Nuit de la lumière

Nuit de la Lumière 2014<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cevi.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3191</div><div class='bid' style='display:none;'>5320</div>

Nuit de la Lumière 2014

Nuit de la Lumière 2014<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cevi.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3191</div><div class='bid' style='display:none;'>5318</div>

Nuit de la Lumière 2014

Nuit de la Lumière 2014<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cevi.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3191</div><div class='bid' style='display:none;'>5307</div>

Nuit de la Lumière 2014

So war die Nuit de la Lumière 2014

Gut 100 Cevi-Mitglieder aus der ganzen Schweiz liessen sich bei der Nuit de la Lumière, der Nacht der Lichter in der kürzesten Nacht des Jahres, verzaubern und begeistern. Die Teilnehmer machten sich in drei verschiedenen Routen im Raum Olten auf den Weg in Richtung Ruine Alt-Wartburg.

Während die Teilnehmer der chilligen Route eine interessante Führung auf dem Richtplatz der Aarburg mit anschliessender Chilllounge im Wald erwartete, machten sich die Teilnehmer auf der Abenteuerroute auf zu einem Actionspiel während dem Aufstieg zur Ruine. Die besinnliche Route nahm das Thema Licht gekonnt auf und führte mittels verschiedener Posten sowie einem Abstecher in eine Kirche in Olten zu den anderen auf der Ruine. Die Aufstiege hielten also für jeden etwas nach seinem Geschmack passendes bereit. Die wunderschöne Stimmung auf der ausgeleuchteten Ruine wurde untermalt mit Musik des Duo's Mia und Jan alias Kikos. Nach dem ausgiebigen Nachtessen mit Würsten, einer grossen Salatauswahl und Tomatenrissotto nahmen einige Teilnehmer an einem gross angelegten Geländespiel teil, während sich andere mit Kurzfilmen, welche mittels Beamer in der Ruine projeziert wurden, auseinander setzten.

Der Abschluss der Nuit de la Lumière bildete ein inspirierender Gottesdienst mit Bluesdiakon Reto Nägelin mit seinem Team und musikalischer Begleitung.

Die ausgewerteten Feedbacks freut nicht nur den Cevi Schweiz sondern natürlich auch das Projektteam, welches mit viel Elan und Herzblut zum guten Gelingen beigetragen hat. So hiess es zum Beispiel: "Bis nächstes Jahr. Cool das es solche nationalen Anlässe gibt!" oder zum Nachtspiel im besonderen: "Kopf-Herz-Hand, hatte für alle etwas, ich möchte gerne die Unterlagen". Mit solchen und weiteren positiven Zitaten blicken wir vorfreudig auf die Nuit de la Lumière 2015 und hoffen erneut auf viele interessante Gespräche und Begegnungen!

Auch Thomas Bettler v/o Tukan, welcher die Projektleitung zusammen mit Sem Zimmermann inne hatte, war zufrieden: "Die Nuit de la Lumière war auch dieses Jahr ein toller Anlass mit vielen begeisterten Cevianer/innen aus der ganzen Schweiz. Cevi fägt!
Bereits zum zweiten Mal konnten wir die Ruine Alt-Wartburg eine Nacht lang beleben und hoffen auch für das nächste Jahr auf einen tollen Event. Denn auch Leiter sollen wieder mal teilnehmen und sich bei dieser passenden Gelegenheit auch mit weiteren Leitern aus der Cevi-Gemeinschaft vernetzen können.
Die Nuit de la Lumière mit ihrem wählbaren und ungezwungenen Programm bietet dazu einen geeigneten Rahmen, regionenübergreifend und für gemischte Altersklassen.
Es war toll mit euch!

Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle auch an all die fleissigen Helfer/innen für Ihren Einsatz!“


Wir freuen uns bereits jetzt auf die Nuit de la Lumière 2015!
So war die Nuit de la Lumière 2013

Entführte Prinzessinnen und eine Burgruine waren die Zutaten für die erste «Nuit de la Lumière» des Cevi Schweiz. Über 100 Cevi-Mitglieder aus der ganzen Schweiz erlebten in der kürzesten Nacht des Jahres ein actiongeladenes Programm.

Am Abend des 22. Juni 2013 machten sich über 100 Cevi-Mitglieder aus der ganzen Schweiz auf verschiedenen Routen auf in Richtung Ruine Alt-Wartburg. Die Teilnehmer, welche in Aarburg starteten, wurden von sieben Prinzessinnen am Treffpunkt empfangen. Nach einer kurzen Begrüssung und Einstimmung wurden die Prinzessinnen aber plötzlich entführt! Die Teilnehmer bildeten darauf kurzerhand Gruppen, um sich auf die Suche nach den Prinzessinnen zu machen. Mittels QR-Code mussten die Gruppen verschiedene geographische Punkte finden und dort Aufgaben absolvieren. Schlussendlich konnten die Prinzessinnen von allen Gruppen gefunden werden und wurden zu später Stunde zurück zur Ruine Alt-Wartburg begleitet. Auf der Ruine angekommen, konnten sich die Gäste als Dank für den Einsatz an einem reichhaltigen Festmahl verköstigen.

Während der Nacht verzauberten Jongleure und Feuerkünstler die Gäste auf der Ruine mit ihrem Können. Nach Mitternacht galt es, bei einem Nachspiel mitten im Wald den Nachfolger des Fürsten der Ruine Alt-Wartburg auszumachen. Die Spieler mussten dabei ihr Gebiet gegen andere Clans verteidigen und gleichzeitig ihre wirtschaftliche Stärke aufbauen. In den frühen Morgenstunden konnte nach spannenden Kämpfen und intensivem Handel ein Sieger gekrönt werden!

Pünktlich zur Morgendämmerung und den ersten Sonnenstrahlen machten sich die Teilnehmer nach einem feierlichen Gottesdienst auf die Rückreise in ihre Heimatorte. Die «Nuit de la Lumière» wurde durch ein ehrenamtliches Projektteam des Cevi Schweiz organisiert. Bereits bei Abschluss der Veranstaltung informierte das Projektteam über ihre Motivation, den Anlass auch im darauf folgenden Jahr wieder durchzuführen – mit einer Kapazität von bis zu 200 Gästen!
Nuit de la Lumière 2014
78 Bilder
Fotografen: Felix Furrer, Michael Lanz
78 Bilder
Autor: Felix Furrer     Bereitgestellt: 26.06.2014     Besuche: 61 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch     Impressum     Disclaimer