Rückblick Frösch-Up 2017

Tina Berger
DSC_0091<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cevi.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3481</div><div class='bid' style='display:none;'>6230</div><div class='usr' style='display:none;'>4044</div>

Am 19. Februar 2017 fand bereits zum dritten mal der Frösch-Up statt. Auch dieses Mal trafen sich wieder zahlreiche CevianerInnen in Zürich Altstetten für die nationale Aus- und Weiterbildung im Bereich Fröschli.
Nach einem gemütlichen Eintrudeln bei Kaffee und Gipfeli ging es am Morgen in zwei Gruppen los. Die bereits erfahreneren FröschlileiterInnen besprachen aktuelle Themen die sie im Fröschli-Alltag beschäftigten im Erfahrungsaustausch. In einer interessanten und anregenden Diskussionsrunde wurden Tipps und Tricks ausgetauscht um bei schwierigen Situationen helfen zu können. Die Teilnehmer profitierten hier vor allem auch von der Überregionalität des Kurses, so konnten verschiedene Seiten und Möglichkeiten der Handhabung verschiedener Situationen erörtert werden.

Die angehenden FröschlileiterInnen oder erst Besucher des Frösch-ups wurden zu dieser Zeit ins Fröschlihandbuch eingeführt. Worauf achte ich bei Kindern im Fröschlialter? Was muss ich Vorbereiten? Woran sollte ich bei einem Programm denken im Gegensatz zu einem normalen Jungschiprogramm? Solche und ähnliche Fragen wurden hier geklärt.

Zum vollständigen Bericht und den Fotos aus dem Kurs gelangst du hier.
Autor: Felix Furrer     Bereitgestellt: 07.03.2017     Besuche: 13 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch     Impressum     Disclaimer