Delegationsbericht World Council Chiang Mai

Rebekka Nussbaum
ymcaWorldCouncil-day5-5-delegation<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cevi.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3614</div><div class='bid' style='display:none;'>6665</div><div class='usr' style='display:none;'>4044</div>

Sechzehn Cevianerinnen und Cevianer haben sich mit viel Schweizer Schoggi und bedruckten Cevi-Rechaudkerzen bepackt auf den Weg nach Chiang Mai, Thailand gemacht. Dort fand vom 08.-14.Juli das 19. World Council des YMCA statt. Die Gruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der verschiedenen Regionalverbänden bestand aus neun Change Agents und sieben Delegierten.
Während sechs Tagen kamen um die 1300 CevianerInnen aus den verschiedensten Ecken der Welt zusammen und diskutierten gemeinsam unter dem Motto Young Empowerment, wie der YMCA junge Menschen fördern und diese aktiv in die weltweite Bewegung einbinden kann. Dies geschah einerseits durch den Austausch in den durch die Change Agents geleiteten Kleingruppen, andererseits durch interessante Präsentationen im Plenum. Es war äusserst spannend zu erfahren, in welchen Bereichen und in welcher Form beispielsweise Kanada, Bangladesch oder Rumänien Jugendförderung betreiben und wie in den diversen Ländern der Cevi ausgestaltet ist. Ebenfalls fand ein breiter Austausch zu den Schwerpunktthemen des YMCA wie Mental Health, Nachhaltigkeit und generelle Förderung von jungen Menschen in Führungspositionen statt.

Neben den vielen Diskussionsrunden und Referaten kam auch das «Geschäftliche» nicht zu kurz: der Financial Report wurde abgenommen, der Vorstand neu zusammengesetzt und das Präsidium neu besetzt. Es hat uns Delegierte und Change Agents sehr gefreut, dass das erste Mal in der Geschichte des YMCA eine weibliche Person für das Präsidium gewählt wurde. Patricia Pelton aus Kanada setzte sich gegen ihre Mitkandidierenden durch und löst den ehemaligen Präsident Peter Posner ab, welcher mit grossem Applaus verdankt und verabschiedet wurde. Ebenfalls stellte sich der neue Generalsekretär Carlos Sanvee während dem World Council vor und der bis anhin amtierende Generalsekretär Johann Vilhelm Eltvik wurde verabschiedet.

Obwohl wir viel Zeit im Konferenzzentrum an Meetings und in Diskussionsrunden verbrachten, kamen soziale Aktivitäten sowie der Austausch mit neuen Bekanntschaften nicht zu kurz. So fanden beispielsweise am Mittwoch verschiedene Exkursionen in die Gegend rund um Chiang Mai statt. Eine Gruppe wanderte durch einen Nationalpark, eine andere erhielt einen Einblick in den Reisanbau, das Thema Menschenhandel stand in einer Gruppe im Zentrum und wiederum eine andere Gruppe besuchte ein Thai-Box-Studio. So vielfältig die anwesenden Nationalverbände sind, so waren es auch die offerierten Exkursionen. Die Exkursionen boten nochmals vertieft Gelegenheit, andere leidenschaftlich engagierte und gleichgesinnte CevianerInnen besser kennen zu lernen, so dass man neue gute Freunde «from all over the world» findet.
Autor: Felix Furrer     Bereitgestellt: 06.08.2018    
aktualisiert mit kirchenweb.ch     Impressum     Disclaimer