Christliche Identität

Der Cevi versteht sich als eine weltumspannende unabhängige christliche Jugendorganisation, die sich der Stärkung und Förderung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen verpflichtet hat. Der Cevi ist keine Kirche.

Geschichte

Die ersten Cevi-Vereine entstanden in England um 1850 als Antwort der Erweckungsbewegung auf die im Zuge der Industrialisierung auftretenden Nöte und Probleme. Schweizer Gruppen wuchsen parallel und selbstständig. An der Gründung der «Young Men's Christian Association» YMCA (CVJM, Christlicher Verein Junger Männer) 1855 in Paris war HENRY DUNANT, der Gründer des Roten Kreuzes, massgeblich beteiligt. Die dort verabschiedete theologische «Pariser Basis» ist gültig geblieben und hat die Gründung des YWCA (CVJF, Christlicher Verein Junger Frauen) 1894 beeinflusst.

Auf Grund der gesellschaftlichen Gegebenheiten entwickelten sich Frauen und Männer Cevi (CVJF bzw. YWCA und CVJM bzw. YMCA) um 1850 getrennt voneinander. Beide Organisationen entstanden in England als Reaktion auf die Industrialisierung, Landflucht und der Suche nach sinnhaftem Tun und Wirken.

Der YWCA wurde 1855 von Lady Mary Jane Kinnaird und Emma Robarts gegründet. Die Urgedanken der Gründerinnen war die Hilfe für verletzte Soldaten aus dem Krimkrieg und die notleidenden Familien im eigenen Land. Die Gründerinnen engagierten sich für die Ausbildung von Krankenpflegerinnen und legten einen Grundstein für die moderne Krankenpflege. Auch die Vereinsamung in Folge der Industraialisierung wollten die Gründerinnen durch Wohn- und Begegnungshäuser für junge Frauen, die in die Stadt zogen, verbessern. Ausserdem gründeten sie Gebetsgruppen für junge Frauen.

Schweizer Gruppen wuchsen parallel und selbstständig ebenfalls getrennt in CVJF und CVJM. CVJM-Nationalverband, CVJF-Nationalverband, Deutschschweizer Cevi-Bund, FRUC und UCF zum Cevi Schweiz fusionierten 1998 und gründeten somit ein sogenanntes Joint Movement. In viel anderen Nationalverbänden, sowie bei den Internationalen Dachverbänden sind YWCA und YMCA weiterhin getrennt.

 In den letzten Jahrzehnten hat sich der YWCA zu einer feministien Frauenrechtsbewegung weiterentwickelt, die Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt fördert und deren Rechte einfordert und verteidigt. Der YMCA hingegen legt seinen Schwerpunkt auf die Jungendförderung in den Bereichen Umwelt, Jugendarbeitslosigkeit, Gesundheit und Bürgerbeteiligung.

Der Cevi wurde 1887 auf nationaler Ebene in der Schweiz gegründet. 1998 fusionierten folgende Organisationen: CVJM-Nationalverband, CVJF-Nationalverband, Deutschschweizer Cevi-Bund, FRUC und UCF zum Cevi Schweiz. Der in der Deutschschweiz gebräuchliche Spitzname «Cevi» wurde als Name übernommen. Der offizielle und rechtliche Name ist «Schweizer Verband der Christlichen Vereine Junger Frauen und Männer».

Das «C» im Namen erinnert an die «Pariser Basis» von 1855: Darin wurden die Grundsteine unserer Bewegung gelegt, für die wir heute noch einstehen: die Verankerung im christlichen Glauben.

Grundlagenpapiere des YWCA YMCA weltweit