Prävention

Das vorbeugende Arbeiten (Prävention) ist im Cevi ein zentrales Thema. Auf Ortsgruppenebene wird im Umgang mit Kindern die nicht-benennende Prävention angewandt. In den Ausbildungskursen wird viel Wert auf Sensibilisierungsarbeit gesetzt, wobei auch häufig mit kantonalen und nationalen Programmen zusammengearbeitet wird.
<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cevi.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2715</div><div class='bid' style='display:none;'>3756</div><div class='usr' style='display:none;'>4044</div>

Projekt: Friedensarbeit<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>49</div><div class='bid' style='display:none;'>416</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Projekt: Friedensarbeit

airband<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cevi.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2097</div><div class='bid' style='display:none;'>1726</div><div class='usr' style='display:none;'>4044</div>

airband

Definition Prävention im Cevi Schweiz heisst in erster Linie, die Kinder und Jugendlichen in ihrem Selbstbewusstsein und in ihrer Persönlichkeit zu stärken. Indem wir Sicherheit, einen liebevollen Umgang miteinander und positive Erfahrungen vermitteln. Es ist uns ein Anliegen, dass Kinder und Jugendliche durch unsere Programme gestärkt werden um so allfälligen Problemen, Schwierigkeiten und Krisen gestärkt begegnen zu können.
In der Leiterinnen- und Leiterausbildung vermitteln wir auch direkte Prävention an die Verantwortlichen, damit sie Kinder und Jugendlichen die indirekte Prävention erleben lassen können.
Aktuell im Cevi Ein ständiges Thema ist im Cevi die Prävention sexueller Ausbeutung. Informationen und Hilfestellungen zu dieser Thematik findest du in der Broschüre «Richtlinien zum Umgang mit der Vermutung oder Gewissheit über sexuelle Ausbeutung im Cevi».

Ebenso ist die Thematik Rituale wesentlich. Wobei es im Cevi hierbei um die Abgrenzung guter gegenüber unguten Gefühlen bei Einsetzungsriten geht.

Der Genuss- und Suchtmittel-Missbrauch ist heute nach wie vor ein grosses Thema. Die Cevi-Gruppen arbeiten mit kantonalen und nationalen Programmen wie «Voilà» zusammen. Die Cevi-Broschüre "Hinschauen und zuhören" liefert dazu wichtige Hilfestellungen.

Essstörungen sind eine häufige Form von Suchtverhalten. Unser Projekt Body Image (www.cevi.ch/bodyimage) gab eine nicht wertende Antwort darauf, wie junge Frauen und Männer den natürlichen Umgang mit ihrem Körper erlernen und festigen können.
Dokumente
Autor: Felix Furrer     Bereitgestellt: 14.11.2013     Besuche: 42 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch     Impressum     Disclaimer